Steffen Tropitzsch

Cfm Oskar Tropitzsch GmbH


Steffen Tropitzsch

Geschäftsführer

Das ist meine Story:

“Wenn wir das tun, was wir schon immer getan haben, werden wir auch nur das bekommen, was wir schon immer bekommen haben.“ – Helmut Sessler
Die Pandemie hat bedingt, dass wir vieles nicht mehr so machen konnten, wie wir es früher getan haben. Wir haben das Marketing und die Kommunikation umgestellt, Prozesse verändert, IT adaptiert, aber das Miteinander nicht vergessen.

  • Was hat die Pandemie in Ihrem Betrieb positiv verändert und warum suchen Sie trotz Corona nach Fachkräften und welche Vorteile hat es für Bewerber*innen in Ihr Unternehmen zu kommen?

Wir konnten – dank zeitgemäßer IT-Lösungen – von einem auf den anderen Tag ins Homeoffice gehen. Durch die Pandemie sind wir noch flexibler geworden. Die Situation hat uns andererseits aber auch gezeigt, wie sehr wir die Zusammenarbeit vor Ort als Team zu schätzen wissen. Der fehlende persönliche Kontakt zu unseren Kunden hat unser Marketing massiv verändert: Newsletter, Social Media, virtuelle Meetings und Präsentationen wurden eingeführt oder ausgebaut.

  • Haben sich für Ihr Unternehmen während der Pandemie neue Geschäftsfelder eröffnet? Wenn ja, welche?

Es haben sich keine komplett neuen Geschäftsfelder eröffnet. Jedoch waren und sind wir als Dienstleister der Pharmaindustrie in Zeiten wie diesen natürlich mehr gefordert als sonst.

  • In welchen Bereichen suchen Sie primär nach neuen Fachkräften?

Wir suchen nach Menschen, die Lust auf Vertrieb haben und uns in diesem Bereich tatkräftig unterstützen können. Aber auch in der Auftragsbearbeitung (internationaler Handel) wollen wir uns verstärken.

  • Welche Ausbildungsplätze bieten Sie 2022 an?

Wir bilden aus zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Groß und Außenhandel mit Fachrichtung Außenhandel.