Bernd Uebersezig

NETZSCH-Gruppe


Bernd Uebersezig

Personalleiter

Das ist meine Story:

Krisen bergen ein Risiko, beinhalten zumeist aber auch Chancen. NETZSCH ist es in der Krise gelungen, sich weiterzuentwickeln. Nicht nur im Bereich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. Durch die Erfahrung, wie gut wir uns aufeinander verlassen können, hat sich das Führungsverständnis bei uns weiterentwickelt. Ein Beispiel: war mobiles Arbeiten vor der Krise eher eine Ausnahme, so ist es jetzt Teil unserer Unternehmenskultur.

  • Was hat die Pandemie in Ihrem Betrieb positiv verändert und warum suchen Sie trotz Corona nach Fachkräften und welche Vorteile hat es für Bewerber*innen in Ihr Unternehmen zu kommen?

Die Krise hat unsere Führungskultur verändert. Wir haben gesehen, wie gut wir uns aufeinander verlassen können und dass sich entgegengebrachtes Vertrauen auszahlt. Daneben haben wir einen großen Sprung im Rahmen der Digitalisierung gemacht. Einerseits jeder Mitarbeiter im Umgang mit digitaler Technik und Tools wie bspw. MS Teams. Aber auch in der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und in der Entwicklung neuer Geschäftsfelder.

  • Haben sich für Ihr Unternehmen während der Pandemie neue Geschäftsfelder eröffnet? Wenn ja, welche?

Einerseits profitieren wir stark vom bewussteren Verhalten der Bevölkerung in Bezug auf Umwelt und Gesundheit. So hat sich bspw. im Bereich der Elektromobilität unser Geschäftsfeld “Battery” gut entwickelt. Daneben bündelt und entwickelt unsere Digitaleinheit neue, digitale Geschäftsmodelle. Indem wir unsere Maschinen digitalisieren, bieten wir unseren Kunden Zusatznutzen, indem sie bspw. direkte Informationen aus dem Produktionsprozessen erhalten und so bei Bedarf Störungen schnell und effektiv beseitigen können, bevor Ausschuss entsteht und Kosten verursacht werden. In diesem Bereich kam es bereits zur einer Ausgründung.

  • In welchen Bereichen suchen Sie primär nach neuen Fachkräften?

Ingenieure (m/w/d) u. a. aus den Bereichen Elektronik/Elektrotechnik, IT, Mechatronik oder vergleichbaren Studiengängen, Service-Techniker (m/w/d), IT-Administratoren (m/w/d) mit Schwerpunkt Office 365, Naturwissenschaftler (m/w/d), Praktikanten und Werkstudenten aus technischen, naturwissenschaftlichen, wirtschaftswissenschaftlichen oder IT-Studiengängen.

  • Welche Ausbildungsplätze bieten Sie 2022 an?

Industriemechaniker (m/w/d), Elektroniker (m/w/d) für Geräte & Systeme, Mechatroniker (m/w/d), Fachinformatiker (m/w/d)