Schlamm, Schweiß, Spaß:

Der Rockman Run


Sind in Schottland die Highland-Games Symbol für eine Herausforderung der besonderen Art, so ist der Rockman Run die Challenge des Fichtelgebirges. Auf wahlweise 9 oder 18 km kämpfen sich Hunderte, die für einen Tag aus dem Alltag aussteigen möchten, durch Stationen mit nach Abenteuer klingenden Bezeichnungen wie Muddy Mine, Reifenmeer, Spider‘s Web, The Dive, Steinschlepper, Container Wall, Water Slide, Pipe, Net Crawler, The Big Hill oder Dirt Face. Der Name ist Programm! Die absoluten Highlights sind das Durchlaufen von Europas größtem Felsenlabyrinth in Wunsiedel und (bei der 18 km langen Strecke) eines Steinbruchs mit atemberaubender Kulisse. Durchhaltevermögen, Fitness und Teamgeist sind gefragt – Einzel- aber auch Gruppenstarts sind möglich, aber klar ist: „Den Rockman Run kannst du nicht alleine rocken!“ Damit das mit dem Teamgeist auch so richtig klappt, leisten Teilnehmer den „Rockman Schwur“, bei dem jeder gelobt, sein Bestes zu geben, aber auch anderen Läufern zu helfen. Beim Pipe Crawler zum Beispiel heißt es: „Auf die Knie und durch!“ – Wer dabei stecken bleibt, hat gar kein Problem, denn Hintermann oder Hinterfrau dürfen kräftig schieben – so will es der Teamgedanke. Gewinner ist deshalb jeder. Ernst bleibt übrigens beim Rockman Run mal zu Hause – es wird sehr viel gelacht, denn sauber kommt niemand ins Ziel und lustige Team-Outfits bereiten Trägern und Zuschauern viel Spaß. Dampf ablassen kann man dann frisch geduscht bei der After Party mit rockiger Musik.

Text und Foto: Claudia Plaum

www.rockmanrun.de

zurück

Schlamm, Schweiß, Spaß: Der Rockman Run